TRIUMPH WÜRZBURG
Dienstag, 22. Oktober 2019

Bonneville Bobber Special - Customized by Jochen

- annouced in late 2016 – selling in February 2017 – vigorously enhanced by Jochen -

Das die Triumph Bonneville Bobber schon ab Werk ein absolut geiles Teil ist steht außer Frage. Auch die durch Triumph selbst gebotenen Möglichkeiten des Customizing scheinen fast unbegrenzt. Wir präsentieren euch heute jedoch eine Bonneville Bobber customized by Jochen – Special Edition.

Wer kann, der kann“ und Jochen (40+/-), seinerseits hmf-Zweiradmechaniker von Herzen, kann sogar noch viel mehr.

Zuerst konnte er sich eine nagelneue – zu diesem Zeitpunkt noch ganz normale – Bonneville Bobber kaufen. Ist schon mal ein super Anfang – allerdings viel zu langweilig - für Jochen.

„Ein bisschen umbauen muss ich die schon noch bevor sie auf die Straße kann“ hieß es am Anfang. Das bisschen Umbau zog sich dann von November 2018 bis Mitte April 2019. Wer jetzt denkt das die Bobber viel Zeit auf der Bühne und Jochen noch mehr Zeit auf einem bequemen Sessel daneben mit einem kühlen Bierchen verbracht hat ist ein Schelm. Sicher war das ein oder andere Bierchen nach Feierabend im Spiel - aber wenn der Feierabend in den frühen Morgenstunden liegt kann man sich das mal gönnen, oder? Neben unzähligen Spezialanfertigungen, Sonderbeschichtungen, Speziallackierungen und Umbauten – also einer ordentlichen Dosis mentalem und händischen Mechanikertum stecken viel Geduld und noch mehr Liebe in der Bobber. Wir lassen die Bilder und die schier unendliche Liste der Umbauten für sich sprechen.

Die Highlights nehmen wir schon mal vorweg, dann geht das lesen etwas schneller als der Umbau:

>> Vance&Hince Auspuffanlage mit selbst gefertigten Edelstahl Fishtail Endstücken

>> Spezialanfertigung des Sitz für tieferen Sitz weiter hinten, inklusive kürzen, versetzen und beschichten des Halters bzw. der Sitzschale inklusive eigens angefertigter Embleme und Einzelanfertigung des Sitzes.

>> Anfertigung des Kennzeichenhalters hinten, als Einheit bestehend aus Kotflügelstreben, Kennzeichenhalter und Blinkergehäusen – angefertigt aus 14 selbst angefertigten und schwarz beschichteten Einzelteilen

>> Behringer Bremsanlage vorn mit 4-Kolben-Bremssattel und schwimmend gelagerter Bremssscheibe

>> Behringer Bremsanlage hinten mit 2-Kolben-Festsattel , schwimmend gelagerter Bremssscheibe und selbstgefrästem, schwarz eloxiertem Bremsanker

>> Sonderlackierung mit Pintstriping und extra angefertigten Schriftzügen auf Seitendeckel

Für alle die immernoch Bock auf mehr haben geht die Detail-Liste mit allen weiteren Änderungen unten weiter.

Weitere Änderungen beim Umbau:

>> Umrüstung auf Weißwandreifen vorn und hinten

>> Reflektoren an Gabel entfernt

>> Scheinwerfer versetzt – weiter vor und tiefer – durch selbst gefrästen Halter, Lampenring, Gehäuse und Halter schwarz beschichtet , Phillips Color Vision Birne gelb verbaut, Standlichtbirne gelb

>> Cockpit tiefer angebracht (7cm) durch selbst angefertigten Halter (5teilig) schwarz beschichtet

>> Kotflügel vorn an Rückseite gekürzt mit aufschweißen und verschleifen

>> Lenkerklemmböcke schwarz beschichtet und oben aufgefräst

>> breiten, flachen Fehling Lenker verbaut - Verwendung von Triumph Speedmaster Bremsleitung und Kupplungszug, Kabelverlegung angepasst und Kabelumhüllung schöner gemacht

>> Triumph Zubehör Griffgummis schwarz

>> Brems- und Kupplungshebel von Bobber Black

>> Triumph Zubehör-Lenkerendspiegel klein verbaut

>> Bremsflüssigkeitsbehälter vorn – Deckel aufgefräst für größere Plakette, schwarz beschichtet, VA-Imbussschrauben, Plakette aus Edelstahl angefertigt und Laserbeschriftet

>> Fußrasten, Schalthebel, Schaltgestänge, Fußbremshebel und Seitenständer schwarz beschichtet und vorher fein bearbeitet

>> dreieckige Motorplakette rechts durch älteres Exemplar ersetzt

>> runde Motorplatten rechts und links ausgedreht, schwarz beschichtet, Plaketten aus Edelstahl angefertigt und Logo eingelasert

>> Deckel an Einspritzanlage schwarz beschichtet und Schrift danach wieder blank geschliffen

>> Hupe nach innen versetzt, Edelstahlhalter angefertigt

>> Zündschlossschalter schwarz beschichtet

>> Blenden hinter Einspritzanlage schwarz beschichtet und danach Löcher angesenkt

>> Batterieabdeckung aus Edelstahl angefertigt , gebürstet, Spannband gebohrt und schwarz beschichtet

>> freie Löcher an Schwingenachse im Rahmen mit passenden Schrauben verschlossen

>> Kat Box entfertn und X-Pipe verbaut

>> Fox Federbein verbaut

>> Umlenkhebel schwarz beschichtet

>> Seitendeckel Schlitze angebracht und Gitter goldfarben angefertigt

>> Ritzeldeckel Gitter geändert

>> Kettenschutz vorn und hinten geändert, vorderen Halter angefertigt, schwarz beschichtet

>> Abdeckblech vorm Hinterrad angefertigt und schwarz beschichtet

>> hinteren Kotflügel geändert – vorderes und hinteres Ende stark gekürzt, verschweißt und verschliffen, Halteblech und Abdeckung für Rücklicht angefertigt, verschweißt und verschliffen, Halter für Haltestreben angefertigt und eingeschweißt, Kabelführungen auf Innenseite angebracht

>> Mini LED Rücklicht verbaut

>> Kennzeichenrückplatte angefertigt und schwarz beschichtet

>> LED Kennzeichenbeleuchtung

>> Mini LED Blinker vorn und hinten

>> vordere Blinkergehäuse mit Haltern angefertigt, je 3 einzeln angefertigte Teile, verschweißt, verschliffen, schwarz beschichtet

>> Tankembleme von Triumph Speedmaster

>> schwarze RK Kette mit Goldnieten und schwarzes Kettenrad (40Z statt original 38Z -> kürzer übersetzt) verbaut

>> Tankhalter hinten geändert – dadurch hinten 1cm tiefer und Unterkante vom Tank jetzt gerade

>> ABS Sensorring vorn und hinten schwarz lackiert

Weitere News